Christina Thomas





Projektlernen als gleichberechtigte Lernform gehört neben dem Lehrgangsunterricht in eine modern ausgerichtete Oberstufe. Die Aufgaben der Sek. II, Wissenschaftspropädeutik, Persönlichkeitsentfaltung in sozialer Verantwortung und auch Berufspropädeutik zu vermitteln, sind mit diesem Zugang ganzheitlicher und effektiv zu erreichen. Von der Projektinitiative, Planung, über Konfliktmanagement bis zur Bewertung von Gruppen- und Einzelleistungen im Projekt reicht die Palette.

Praktische Erfahrungen mit Projekten im Fachunterricht und im fächerübergreifenden Unterricht, als gemeinsames Lernen mit den Schülern, aber auch mit Lehramtsstudent/innen und Lehrerkollegien sind nach mehr als zwanzig Jahren Lehr- und Lernpraxis reichlich vorhanden.


Zur Person:

Christina Thomas (Jg. 1953) ist z. Zt. abgeordnete Lehrerin im Hochschuldienst an der Fakultät für Erziehungswissenschaften an der Universität Bielefeld und Lehrerin für das Unterrichtsfach Pädagogik am Oberstufen-Kolleg. Sie beschäftigt sich in Theorie und Praxis mit dem Lernen in/mit Projekten.

Schwerpunkte:

Allgemeine Projektdidaktik; Projekte im Unterrichtsfach Pädagogik; Organisation von Projektunterricht in Schulen; Projektarbeit in der universitären Lehrerausbildung.

Kontakt:

christina.thomas@uni-bielefeld.de